psycho ][ philo

«Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.» Francis Picabia

Unserem Gehirn auf der Spur

Nuß, Essen, Nahrung, Ernährung, Wissen, Denken, Gehirn Foto: Clemens FabryGehirn, lateinisch cerebrum, altgriechisch enképhalos: Geschützt vom Schädelknochen, umhüllt von Hirnhaut, hauptsächlich aus Nervengewebe gestehend, bildet der im Kopf gelegene Teil des Zentralnervensystems der Wirbeltiere die komplizierteste bekannte Struktur des Universums. Die Erforschung des menschlichen Hirns ist nach der Entschlüsselung des menschlichen Genoms der aktuelle heilige Gral der Wissenschaften.

The Human Brain Project

Eine milliardenschwere EU-Wissenschaftsinitiative peilt allen Ernstes die digitale Simulation eines menschlichen Hirnes an. In diesem Video  informiert das Projekt über die eigenen Forschungsziele. Was ist dran an diesem Projekt?

Das lernende Gehirn

Das Gehirn steht im Zentrum des Interesses: sei es als Organ des Wissens und Lernens, wie es dieses Video von einem Vortrag von Manfred Spitzer beschreibt…

Das erschöpfte Gehirn

… oder als Organ, das mit der wachsenden Lebenserwartung in den reichen Industrieländern oft nicht mehr Schritt halten kann, Stichwort Demenz und Alzheimer. Wie z. B. „Der alte König in seinem Reich“, ein Roman in dem Arno Geiger ein sensibles Porträt seines an Demenz leidenden Vaters zeichnet.

Das Leib-Seele-Problem

Das Human Brain Project verspricht hier neue Diagnose- und Heilmethoden. Aber es geht auch um ganz alte Fragen: Gibt es eine Seele? Welches Verhältnis besteht zwischen geistigen und körperlichen Vorgängen? Dieses „Leib-Seele-“ bzw. „Körper-Geist-Problem“ beschäftigt die Philosophie seit bald 2500 Jahren (Hier eine Übersicht über die bisherigen Antworten…). Wird das „Human Brain Project“ auch hier neue Antworten bringen? Wird es das Bild vom Menschen verändern? Wird es ihn weiter entzaubern? Siehe dazu die „Sternstunde Philosophie“ vom 6. Februar 2011 mit
Richard David Precht im Gespräch mit Thomas Metzinger.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 2013/06/05 von in Entwicklungspsychologie, Pädagogik, Uncategorized und getaggt mit , .
%d Bloggern gefällt das: