psycho ][ philo

«Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.» Francis Picabia

Sprachenentwicklung beim Kleinkind

Die Sprachentwicklung fängt mit dem ersten Lebensjahr an, nämlich das verständliche Sprechen.  Mit 4 Jahren hat das Kind  ein Wortschatz von 1000 Wörtern und kann die meisten grammatischen Strukturen verstehen und bilden.

Es gibt 4 Phasen der Sprachentwicklung:

  • Schreien, überbehagliches Gurren
  • Juchzen zum Lallen; Mit etwa 12 Wochen indem es auf Gesichter oder Stimmen reagiert.
  • Brabbeln; Mit etwa 6 Monaten fangen sie an andere Personen nachzuahmen und dabei Silben wie „di di di da da da di da da da“ -> zunehmende Kontrolle über die Sprachwerkzeuge.
  • bis hin zu sprechen von Wörtern: Übergang dauert ein Jahr. Jedoch sind sie nicht imstande den Lautunterschied zum Beispiel zwischen b und p zu artikulieren, aber bemerken den Fehler bei anderen.

Zwischen 8-18 Monaten haben Kleinkinder ein Vokabular von 50 Wörtern erreicht. Die mit 24 Monaten noch nicht die genannten 50 Wortgrenze erreicht haben, machen sich oft Sprachentwicklungsstörrungen bemerkbar.

Namen spielen eine wichtige Rolle. Mit 2 Jahren sprechen die Kinder in Zwei- Wortsätzen und weiterführend erkenn sie Subjekt Verb und Objekt und verwenden diese im Sprachgebrauch. Im dritten Lebensjahr formen sie bereits Aussagesätze und zur Schulzeit unterscheidet sich ihre Sprache schwer von der Erwachsenensprache.

Karin Shenouda, Esma Kaya & Büsra Dogan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Information

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am 2012/11/05 von in Alle Artikel, Entwicklungspsychologie.
%d Bloggern gefällt das: